Spiralstabilisation nach Dr. Smisek

Stabilisation, Mobilisation der Wirbelsäule (SM-System), nach Dr. R. Smisek, ist der Weg, wie man mit aktiven Üben die Rückenschmerzen, Degenerationen der Wirbelsäule, Dysbalancen der Muskulatur und somit Überlastungen der großen Gelenke vermeiden kann bzw. regenerieren Das Hauptprinzip der Übungen besteht darin, mit ausholenden, langsamen und exakten Bewegungen, sowie geringen Kraftaufwand die Spiralmuskelkette zu stabilisieren und dadurch die Wirbelsäule zu mobilisieren.


a) optimal koordinierte Bewegung = Aktivierung der Spiralen Muskelketten (funktionelle Verknüpfungen der Muskel während der Bewegung)
b) Wirbelsäule - Traktion - Streckung der Bandscheiben, Gelenke und Wirbelsäule nach oben = Zentrierung - Ausgleichung der Wirbelsäule zur Mittellinie (Skoliose)
c) segmental geteilte Bewegung - gleichmäßig geteilte Mobilisierung der Wirbelsäule in Rotation, Flexion und Extension (Prävention der Überlastung) Diese Übungen können im Stand und auch sitzend (z.B. bei Asthmaerkrankungen und körperlichen Einschränkungen) durchgeführt werden.

 

Das SM-System wird eingesetzt:
  • Behandlung bei Schmerzphase und Verlust der Funktion, Krankengymnastik
  • Erlernen von funktionellen Bewegungsabläufen, manuelle Therapie
  • Prävention (Vorbeugen von Beschwerden bei Risikoberufen und Risikosportarten)
  • Wirbelsäulengymnastik, Rückenschule, kardiovaskuläres Training, Entspannungsübungen
  • Regeneration (regelmäßige Regeneration bei sitzender Beschäftigung)
  • Konditionstraining für Sportler (Steigerung der Leistung und Prävention der Überlastung)
spiralstabilisation wirbelsauelenmobilisation andrea knau sport physiotherapie daisendorf bodensee 01spiralstabilisation wirbelsauelenmobilisation andrea knau sport physiotherapie daisendorf bodensee 02
Zum Seitenanfang